Die wichtigsten Antworten auf die häufigsten Fragen zu OPC

Alles rund um das Thema Traubenkernextrakt und OPC erfreut sich heute eines immer größeren Interesses. Es gibt unzählige Studien zu Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln, die auf Gesundheit, Zellen, Haut, Herz und den gesamten Körper eine besondere Wirkung haben. Viele Menschen beschäftigen sich intensiv mit Vitaminen und der Thematik, andere wissen nur wenig darüber und können mit Vitaminen und einer entsprechenden Ernährung auch nur wenig anfangen. Das Besondere an OPC ist, dass es ganz natürlich aus Pflanzen stammt. Zwar findet man OPC auch beispielsweise im Rotwein, jedoch ist der OPC Anteil dort wesentlich geringer. Egal ob man sich auf eine Studie stützt oder nicht, in jedem Fall treten regelmäßig Fragen auf, bei denen man manchmal vergeblich auf eine Antwort in Bezug auf Wirkung, Gesundheit und Körper wartet. Die wichtigsten Antworten auf die häufigsten Fragen finden sich hier.

Wie schnell wirkt OPC?

Die Schnelligkeit des Eintretens der Wirkung auf Gesundheit, Herz und Körper ist nicht pauschal bei allen Menschen gleich. Dies hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Körpergewicht und Ernährung ab. Normalerweise erreicht das aus Pflanzen gewonnene OPC mit seinen Antioxidantien laut Studien die höchste Konzentration im Blut nach ungefähr 45 Minuten. Wie schnell man dann wirksame Ergebnisse oder Besserungen in Zellen, Haut und Herz sieht, kann ebenfalls nicht allgemein beantwortet werden. Jedoch sprechen Experten davon, dass eine Wirkung und körperliche Verbesserung schon nach Tagen eintreten kann. Stützt man sich also auf solch eine Studie, kann man bei der Einnahme auch von einer natürlichen Diät sprechen.

Was ist der Unterschied zwischen Traubenkernöl und Traubenkernextrakt?

Der Unterschied liegt vor allem im Anteil des OPC und damit den Antioxidantien. Dieser Unterschied entsteht durch die Verarbeitung beziehungsweise durch die entsprechende Gewinnung des OPC. Anders als das Traubenkernextrakt, wird das Traubenkernöl gepresst. Zwar weist dieses einen wesentlich höheren Anteil von OPC als im Traubenkernmehl vor, der Konzentration von OPC im Traubenkernextrakt kann das ÖL allerdings nicht das Wasser reichen.

Was ist der Unterschied zwischen Traubenkernextrakt und Traubenkernmehl?

Der Unterschied ist wahrscheinlich genauso groß, wie der von Weißwein und Rotwein. Traubenkernmehl ist einfach das Mehl, welches durch das Mahlen der Traubenkerne entstanden ist. In diesem gesamten Mehl ist aber nur eine relativ geringe Menge an OPC und Antioxidantien enthalten. Traubenkernextrakt hingegen wird nicht durch das einfache Mahlen der Kerne gewonnen, viel mehr entsteht durch das Waschen der Kerne eine Substanz, die freigesetzt wird. Dort ist ein viel höherer Anteil an OPC zu finden. Dadurch ist das Extrakt wesentlich effektiver als das Mehl in Bezug auf OPC. Dieser Anteil kann bei Krankheiten wie Krebs von erheblicher Bedeutung sein.

Kann man OPC mit MSM gemeinsam einnehmen?

Es ist möglich OPC (Oligomere) und MSM gemeinsam bei unterschiedlichen Krankheiten einzunehmen. Dafür gibt es sogar Kombinations-Sets, die von diversen Betreibern angeboten werden. MSM wird ohnehin häufig auch mit anderen Vitaminen in der Ernährung angeboten. So oder so spricht man bei der Einnahme von einer natürlichen Diät.

Gibt es OPC-Tropfen?

Neben Kapseln, Pulver und Pastillen gibt es OPC auch in Tropfenform. Alle können zur Vorbeugung und bei Krankheiten wie Krebs im Normalfall angewendet werden.

Ist OPC auch für Kinder geeignet?

Laut Robert Franz und anderen Studien kann OPC (Oligomere) auch von Kindern eingenommen werden und hilft hier genauso in Zellen und Haut bei verschiedenen Krankheiten. Hier gilt aber auch, dass man sich im Zweifelsfall ärztlich absprechen sollte.

Ist OPC in der Schwangerschaft geeignet?

Auch hier gilt laut Robert Franz, dass OPC grundsätzlich für jeden geeignet ist und dementsprechend auch für Schwangere. Um sicher zu gehen, sollten aber diverse Einnahmen von Nahrungsergänzungsmitteln ärztlich abgesprochen werden.

Kann OPC auch bei Tieren eingesetzt werden?

OPC kann sowohl Menschen als auch Tieren zugeführt werden. Vor allem bei Hunden soll es eine besonders positive antioxidative Wirkung haben. Aber auch bei beispielsweise Katzen oder Pferden kann es eingesetzt werden.

Ist die Einnahme von OPC auch nach Operationen geeignet?

Grundsätzlich sind OPC Kapseln auch nach Operationen geeignet, gerade weil es die Wundheilung fördern kann und heilend wirkt. Prinzipiell sollten Therapien und Einnahmen aber immer ärztlich abgesprochen werden. Gerade auch bei Krankheiten wie Krebs.